Angebote zu "Steel" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Corratec E-Power X Vert 29 Zoll CX Trapez 500 W...
1.950,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Corratec E-Power X Vert 29 Zoll CX Trapez 500   Es handelt sich um ein Testbike, welches ca. 380km gelaufen ist. Mit leichten Gebrauchsspuren, technisch in einem guten Zustand ( kleine Kratzer, Steinschläge) Mit dem E-Power kraftvoll aus der Garage in den Wald oder abseits von befestigten Straßen und Wegen. Die sportliche und bequeme Rahmengeometrie des E-Power X Vert 29 ermöglicht Dir lange und entspannte Ausfahrten bis zum Gipfel. Motor Bosch Performance CX - der leistungsstärkste Antrieb mit bis zu 75 Nm maximalem Drehmoment - Die Performance Line CX hebt das sportliche eBiken auf ein neues Level, denn mit dem leistungsstärksten Antrieb erleben Sie den unvergleichlichen Bosch Uphill Flow am Berg. Freuen Sie sich auf ein deutlich spürbares Leistungsplus, bis zu 75 Nm maximales Drehmoment und dauerhafte Stärke bis in hohe Trittfrequenzen für eine sportliche Beschleunigung auch im alpinen Gelände.  Akku: Bosch Powerpack 500 Performance Schaltung: 10-Gang Shimano XT Rahmen: Corratec E-Power X-Vert 29 CX 500 Trapez Komponenten: Shimano Deore/XT Gabel: Großer Komfort dank Suntour XCR Gabel mit 100mm Federweg Bremsen: Shimano M315 vorne und hinten Vorbau: ZZYZX 6 Series 3D Forged Sattel: Corratec Steel Rail Sattelstütze: ZZYZX Twin Bolt 30.9 Felge: Klixx Reifen: Continental X King 2.4 Kurbel: 15T Kassette: Shimano HG50 10S Schaltwerk: Shimano XT 10S Schalthebel: Shimano Deore Gewicht: ca. 20,5kg WICHTIGE HINWEISE: Die Fahrräder sind zu 95% vormontiert! Man muss lediglich die Pedale anschrauben und den Lenker fixieren. Nach schriftlicher Terminvereinbarung per E-Mail mit Ihnen, erfolgt die Lieferung per Speditionstransport. Bitte beachten Sie: Die Lieferung erfolgt bis Bordsteinkante, die Ware wird nicht in die Wohnung bzw. Haus gebracht. So finden Sie die richtige Rahmenhöhe: Messen Sie Ihre Bein-Innenlänge vom Boden bis Schritt. Bei City- und Trekkingbikes rechnen Sie so:  Rahmenhöhe in cm = Bein-Innenlänge in cm x 0,66 Bei Mountainbikes rechnen Sie so: Rahmenhöhe in cm = Bein-Innenlänge in cm x 0,574 Liegen Sie zwischen zwei Größen gilt folgendes: Kleinerer Rahmen = sportlichere Fahrweise Größerer Rahmen = mehr Laufruhe und aufrechtere Haltung  

Anbieter: sport-1a
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Corratec E-Power X Vert 29 Zoll CX Trapez 500 W...
1.950,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Corratec E-Power X Vert 29 Zoll CX Trapez 500   Es handelt sich um ein Testbike, welches ca. 380km gelaufen ist. Mit leichten Gebrauchsspuren, technisch in einem guten Zustand ( kleine Kratzer, Steinschläge) Mit dem E-Power kraftvoll aus der Garage in den Wald oder abseits von befestigten Straßen und Wegen. Die sportliche und bequeme Rahmengeometrie des E-Power X Vert 29 ermöglicht Dir lange und entspannte Ausfahrten bis zum Gipfel. Motor Bosch Performance CX - der leistungsstärkste Antrieb mit bis zu 75 Nm maximalem Drehmoment - Die Performance Line CX hebt das sportliche eBiken auf ein neues Level, denn mit dem leistungsstärksten Antrieb erleben Sie den unvergleichlichen Bosch Uphill Flow am Berg. Freuen Sie sich auf ein deutlich spürbares Leistungsplus, bis zu 75 Nm maximales Drehmoment und dauerhafte Stärke bis in hohe Trittfrequenzen für eine sportliche Beschleunigung auch im alpinen Gelände.  Akku: Bosch Powerpack 500 Performance Schaltung: 10-Gang Shimano XT Rahmen: Corratec E-Power X-Vert 29 CX 500 Trapez Komponenten: Shimano Deore/XT Gabel: Großer Komfort dank Suntour XCR Gabel mit 100mm Federweg Bremsen: Shimano M315 vorne und hinten Vorbau: ZZYZX 6 Series 3D Forged Sattel: Corratec Steel Rail Sattelstütze: ZZYZX Twin Bolt 30.9 Felge: Klixx Reifen: Continental X King 2.4 Kurbel: 15T Kassette: Shimano HG50 10S Schaltwerk: Shimano XT 10S Schalthebel: Shimano Deore Gewicht: ca. 20,5kg WICHTIGE HINWEISE: Die Fahrräder sind zu 95% vormontiert! Man muss lediglich die Pedale anschrauben und den Lenker fixieren. Nach schriftlicher Terminvereinbarung per E-Mail mit Ihnen, erfolgt die Lieferung per Speditionstransport. Bitte beachten Sie: Die Lieferung erfolgt bis Bordsteinkante, die Ware wird nicht in die Wohnung bzw. Haus gebracht. So finden Sie die richtige Rahmenhöhe: Messen Sie Ihre Bein-Innenlänge vom Boden bis Schritt. Bei City- und Trekkingbikes rechnen Sie so:  Rahmenhöhe in cm = Bein-Innenlänge in cm x 0,66 Bei Mountainbikes rechnen Sie so: Rahmenhöhe in cm = Bein-Innenlänge in cm x 0,574 Liegen Sie zwischen zwei Größen gilt folgendes: Kleinerer Rahmen = sportlichere Fahrweise Größerer Rahmen = mehr Laufruhe und aufrechtere Haltung  

Anbieter: sport-1a
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Saxon - Der Adler ist gelandet
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

„Wir wussten, dass wir eine gute Platte aufgenommen hatten. Uns war allerdings nicht klar, wie gut sie wirklich war.“ So erinnert sich Biff Byford an das Album 'Wheels Of Steel', das für ihn und seine Band im Jahr 1980 den Durchbruch brachte. Ende der Siebziger gegründet, waren Saxon ein vitaler Bestandteil der New Wave Of British Heavy Metal und etablierten sich schnell als eine der führenden Bands Grossbritanniens. Noch Anfang 1980 war ihre Plattenfirma fast so weit, die Gruppe aufzugeben. Doch am Jahresende hatten Saxon mit 'Wheels Of Steel' und dessen Nachfolger 'Strong Arm Of The Law' zwei Top 20-Alben sowie zwei Chart-Singles vorzuweisen (was für eine Heavy-Metal-Band damals nahezu unglaublich war) und tourten durch ganz Europa sowie Amerika. Zweimal führten sie ihre Konzertreisen kreuz und quer durch Grossbritannien, darüber hinaus trat die Gruppe bei zwei der angesehensten Events jenes Jahres auf: Motörheads „Heavy Metal Barn Dance“ sowie dem allerersten „Monsters Of Rock“ Festival in Castle Donington. Seitdem sind Saxon mehrmals um die Welt getourt, haben als Headliner auf Festivals von Reading bis Wacken geglänzt und unzählige Alben und Singles verkauft. Auf dem Gipfel des Ruhmes war Saxon die Band, die jeder Heavy-Metal-Fan live sehen wollte, die Band, die anscheinend rein gar nichts falsch machen konnte. Dank einer Reihe enorm erfolgreicher Alben und Singles wie '747 (Strangers In The Night)' und 'And The Band Played On', ergänzt durch ein massives Tourneen-Pensum, hervorragende Presse und etliche TV-Auftritte gelangten sie in den Achtzigern ganz an die Spitze, vor allem in ihrer Heimat und Europa. Der amerikanische Markt erwies sich als schwerer zu knacken, obwohl sich die Band jede erdenkliche Mühe gab - so tourten sie ausgiebig mit Gruppen wie Mötley Crüe und hatten, wie könnte es anders sein, jede Menge Spass dabei. Saxon wurden allerdings bald Opfer einer Kette von Fehlentscheidungen und fanden sich Ende der Achtziger alles andere als auf Rosen gebettet wieder. Unabdingbare Veränderungen mussten unternommen werden, wollte die Band überleben. Doch Saxon schafften es durch die schwierigen Zeiten und sind heute wohl stärker und respektierter denn je. Sie treten vor Massen von Fans in ganz Europa auf und haben von der Kritik gefeierte Werke wie 'Metalhead' und 'Lionheart' veröffentlicht. Nicht zuletzt aufgrund ihres knallharten neuen Albums 'The Inner Sanctum' und des Mitwirkens an einer englischen TV-Dokumentation ist das Interesse an Saxon auch im Jahr 2008 so gross wie eh und je. Seit über 30 Jahren werden Saxon von ihrem charismatischen, mit sämtlichen Starqualitäten gesegneten Sänger Biff Byford angeführt. In 'Saxon - Der Adler ist gelandet' erzählt er erstmals seine Geschichte, die von einer Kindheit als schüchterner Sprössling einer Arbeiterfamilie aus Yorkshire, über die Mega-Erfolge der Achtziger bis hin zum Wiedererstarken der Band im 21. Jahrhundert führt. Mal tragisch, mal urkomisch aber immer schonungslos offen enthüllt die Autobiographie von Biff Byford die Wahrheit hinter den Legenden, die sich um Saxon ranken und macht darüber hinaus deutlich, wie viel Arbeit und Herzblut es bedarf, um mit einer Band ganz nach oben zu gelangen und sich dort zu halten. Co-Autor John Tucker ist Musikjournalist und Fotograf mit einem regen Interesse an Heavy Metal - manche würden es vielleicht sogar Besessenheit nennen. Sein erstes Buch 'Suzie Smiled - The New Wave Of British Heavy Metal' erschien 2006.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Saxon - Der Adler ist gelandet
22,60 € *
ggf. zzgl. Versand

„Wir wußten, daß wir eine gute Platte aufgenommen hatten. Uns war allerdings nicht klar, wie gut sie wirklich war.“ So erinnert sich Biff Byford an das Album 'Wheels Of Steel', das für ihn und seine Band im Jahr 1980 den Durchbruch brachte. Ende der Siebziger gegründet, waren Saxon ein vitaler Bestandteil der New Wave Of British Heavy Metal und etablierten sich schnell als eine der führenden Bands Großbritanniens. Noch Anfang 1980 war ihre Plattenfirma fast so weit, die Gruppe aufzugeben. Doch am Jahresende hatten Saxon mit 'Wheels Of Steel' und dessen Nachfolger 'Strong Arm Of The Law' zwei Top 20-Alben sowie zwei Chart-Singles vorzuweisen (was für eine Heavy-Metal-Band damals nahezu unglaublich war) und tourten durch ganz Europa sowie Amerika. Zweimal führten sie ihre Konzertreisen kreuz und quer durch Großbritannien, darüber hinaus trat die Gruppe bei zwei der angesehensten Events jenes Jahres auf: Motörheads „Heavy Metal Barn Dance“ sowie dem allerersten „Monsters Of Rock“ Festival in Castle Donington. Seitdem sind Saxon mehrmals um die Welt getourt, haben als Headliner auf Festivals von Reading bis Wacken geglänzt und unzählige Alben und Singles verkauft. Auf dem Gipfel des Ruhmes war Saxon die Band, die jeder Heavy-Metal-Fan live sehen wollte, die Band, die anscheinend rein gar nichts falsch machen konnte. Dank einer Reihe enorm erfolgreicher Alben und Singles wie '747 (Strangers In The Night)' und 'And The Band Played On', ergänzt durch ein massives Tourneen-Pensum, hervorragende Presse und etliche TV-Auftritte gelangten sie in den Achtzigern ganz an die Spitze, vor allem in ihrer Heimat und Europa. Der amerikanische Markt erwies sich als schwerer zu knacken, obwohl sich die Band jede erdenkliche Mühe gab - so tourten sie ausgiebig mit Gruppen wie Mötley Crüe und hatten, wie könnte es anders sein, jede Menge Spaß dabei. Saxon wurden allerdings bald Opfer einer Kette von Fehlentscheidungen und fanden sich Ende der Achtziger alles andere als auf Rosen gebettet wieder. Unabdingbare Veränderungen mußten unternommen werden, wollte die Band überleben. Doch Saxon schafften es durch die schwierigen Zeiten und sind heute wohl stärker und respektierter denn je. Sie treten vor Massen von Fans in ganz Europa auf und haben von der Kritik gefeierte Werke wie 'Metalhead' und 'Lionheart' veröffentlicht. Nicht zuletzt aufgrund ihres knallharten neuen Albums 'The Inner Sanctum' und des Mitwirkens an einer englischen TV-Dokumentation ist das Interesse an Saxon auch im Jahr 2008 so groß wie eh und je. Seit über 30 Jahren werden Saxon von ihrem charismatischen, mit sämtlichen Starqualitäten gesegneten Sänger Biff Byford angeführt. In 'Saxon - Der Adler ist gelandet' erzählt er erstmals seine Geschichte, die von einer Kindheit als schüchterner Sprößling einer Arbeiterfamilie aus Yorkshire, über die Mega-Erfolge der Achtziger bis hin zum Wiedererstarken der Band im 21. Jahrhundert führt. Mal tragisch, mal urkomisch aber immer schonungslos offen enthüllt die Autobiographie von Biff Byford die Wahrheit hinter den Legenden, die sich um Saxon ranken und macht darüber hinaus deutlich, wie viel Arbeit und Herzblut es bedarf, um mit einer Band ganz nach oben zu gelangen und sich dort zu halten. Co-Autor John Tucker ist Musikjournalist und Fotograf mit einem regen Interesse an Heavy Metal - manche würden es vielleicht sogar Besessenheit nennen. Sein erstes Buch 'Suzie Smiled - The New Wave Of British Heavy Metal' erschien 2006.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Saxon - Der Adler ist gelandet
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

„Wir wussten, dass wir eine gute Platte aufgenommen hatten. Uns war allerdings nicht klar, wie gut sie wirklich war.“ So erinnert sich Biff Byford an das Album 'Wheels Of Steel', das für ihn und seine Band im Jahr 1980 den Durchbruch brachte. Ende der Siebziger gegründet, waren Saxon ein vitaler Bestandteil der New Wave Of British Heavy Metal und etablierten sich schnell als eine der führenden Bands Grossbritanniens. Noch Anfang 1980 war ihre Plattenfirma fast so weit, die Gruppe aufzugeben. Doch am Jahresende hatten Saxon mit 'Wheels Of Steel' und dessen Nachfolger 'Strong Arm Of The Law' zwei Top 20-Alben sowie zwei Chart-Singles vorzuweisen (was für eine Heavy-Metal-Band damals nahezu unglaublich war) und tourten durch ganz Europa sowie Amerika. Zweimal führten sie ihre Konzertreisen kreuz und quer durch Grossbritannien, darüber hinaus trat die Gruppe bei zwei der angesehensten Events jenes Jahres auf: Motörheads „Heavy Metal Barn Dance“ sowie dem allerersten „Monsters Of Rock“ Festival in Castle Donington. Seitdem sind Saxon mehrmals um die Welt getourt, haben als Headliner auf Festivals von Reading bis Wacken geglänzt und unzählige Alben und Singles verkauft. Auf dem Gipfel des Ruhmes war Saxon die Band, die jeder Heavy-Metal-Fan live sehen wollte, die Band, die anscheinend rein gar nichts falsch machen konnte. Dank einer Reihe enorm erfolgreicher Alben und Singles wie '747 (Strangers In The Night)' und 'And The Band Played On', ergänzt durch ein massives Tourneen-Pensum, hervorragende Presse und etliche TV-Auftritte gelangten sie in den Achtzigern ganz an die Spitze, vor allem in ihrer Heimat und Europa. Der amerikanische Markt erwies sich als schwerer zu knacken, obwohl sich die Band jede erdenkliche Mühe gab - so tourten sie ausgiebig mit Gruppen wie Mötley Crüe und hatten, wie könnte es anders sein, jede Menge Spass dabei. Saxon wurden allerdings bald Opfer einer Kette von Fehlentscheidungen und fanden sich Ende der Achtziger alles andere als auf Rosen gebettet wieder. Unabdingbare Veränderungen mussten unternommen werden, wollte die Band überleben. Doch Saxon schafften es durch die schwierigen Zeiten und sind heute wohl stärker und respektierter denn je. Sie treten vor Massen von Fans in ganz Europa auf und haben von der Kritik gefeierte Werke wie 'Metalhead' und 'Lionheart' veröffentlicht. Nicht zuletzt aufgrund ihres knallharten neuen Albums 'The Inner Sanctum' und des Mitwirkens an einer englischen TV-Dokumentation ist das Interesse an Saxon auch im Jahr 2008 so gross wie eh und je. Seit über 30 Jahren werden Saxon von ihrem charismatischen, mit sämtlichen Starqualitäten gesegneten Sänger Biff Byford angeführt. In 'Saxon - Der Adler ist gelandet' erzählt er erstmals seine Geschichte, die von einer Kindheit als schüchterner Sprössling einer Arbeiterfamilie aus Yorkshire, über die Mega-Erfolge der Achtziger bis hin zum Wiedererstarken der Band im 21. Jahrhundert führt. Mal tragisch, mal urkomisch aber immer schonungslos offen enthüllt die Autobiographie von Biff Byford die Wahrheit hinter den Legenden, die sich um Saxon ranken und macht darüber hinaus deutlich, wie viel Arbeit und Herzblut es bedarf, um mit einer Band ganz nach oben zu gelangen und sich dort zu halten. Co-Autor John Tucker ist Musikjournalist und Fotograf mit einem regen Interesse an Heavy Metal - manche würden es vielleicht sogar Besessenheit nennen. Sein erstes Buch 'Suzie Smiled - The New Wave Of British Heavy Metal' erschien 2006.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot