Angebote zu "Wandel" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Reise durch die Schweizer Bergwelt 2021 (Wandka...
29,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Sprache: Deutsch, Titel: Reise durch die Schwei A3 quer, Titelzusatz: Schweizer Berge im Wandel der Jahreszeiten (Monatskalender, 14 Seiten ), Autor: Lukas Wetter, Größe: DIN A3, Gewicht: 463 gr, Auflage: 1. Édition 2020, Kalenderjahr: 2021, Seiten: 14, Genre: Natur, Hersteller: CALVENDO, Schlagworte: Alpen // Schweiz // Bergwelt // Wandern // Bergsteigen // Seen // Gipfel // Gletscher, Marke: Calvendo, Medium: Kalender, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Wandkalender Reise durch die Schweizer Bergwelt...
21,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Sprache: Deutsch, Titel: Reise durch die Schwei A5 quer, Titelzusatz: Schweizer Berge im Wandel der Jahreszeiten (Monatskalender, 14 Seiten ), Autor: Lukas Wetter, Größe: DIN A5, Gewicht: 130 gr, Auflage: 1. Édition 2020, Kalenderjahr: 2021, Seiten: 14, Genre: Natur, Hersteller: CALVENDO, Schlagworte: Alpen // Schweiz // Bergwelt // Wandern // Bergsteigen // Seen // Gipfel // Gletscher, Marke: Calvendo, Medium: Kalender, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der Fußleiste und ihre Bedeutung...
9,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf dem Gipfel der Erkenntnis Da! - Ein Leitfaden für Sektengründer - Die Kuckucksuhr im Wandel der Zeit - Ein Tag im Leben meines Schlafanzugs - Die Weisheit albanischer Redensarten - Die Spaghetti-Eis-Anomalie - Herzinfarktprävention bei Wellensittichen - Kleine Frisurenkunde künstlerisch begabter Staatsmänner - Der "Mund der Wahrheit" aus zahnmedizinischer Sicht - Das Blasenpflaster als politisches Bekenntnis. Kompetent, lehrreich, topaktuell!

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der Fußleiste und ihre Bedeutung...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf dem Gipfel der Erkenntnis Da! - Ein Leitfaden für Sektengründer - Die Kuckucksuhr im Wandel der Zeit - Ein Tag im Leben meines Schlafanzugs - Die Weisheit albanischer Redensarten - Die Spaghetti-Eis-Anomalie - Herzinfarktprävention bei Wellensittichen - Kleine Frisurenkunde künstlerisch begabter Staatsmänner - Der "Mund der Wahrheit" aus zahnmedizinischer Sicht - Das Blasenpflaster als politisches Bekenntnis. Kompetent, lehrreich, topaktuell!

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Fünf Finger Föhn Frisur
60,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Frisur ist dem Menschen, was dem Berg der Gipfel ist. Während sich Letzterer den Blicken oft vornehm im Wolkengewimmel entzieht, sind die Gipfel der Menschen fast immer sichtbar - gerade in jenen Breitengraden, die dem dauerhaften Einsatz von Haube, Hut und Kopftuch entsagt haben. Der Gestaltungsdruck, der auf der Menschen Häupter lastet, ist verständlicherweise immens. Ein Konvolut von Aufnahmen des Fotografen Peter Gaechter, die dieser für den Zürcher Coiffeur Elsässer Pour Dames anfertigte, zeugt von Wandel und Revivals der Haargestaltung in der Schweiz. Beginnend in den 1970er-Jahren, endend in den 90ern, versammelt die vorliegende Publikation Fotografien aus den sogenannten Zeigebüchern, die im Salon des Edelcoiffeurs auflagen und jeweils aktuelle Frisurentrends repräsentierten. Zu sehen sind aber nicht nur skulptural anmutende Schopfgebilde, die möglichst identisch auf den Köpfen der Kundinnen nachmodelliert werden sollten, sondern auch Indikatoren des Zeitgeists. Ob "Cold War Kids", "Punk", "Fünf-Finger-Föhn-Frisur", "70er-Charlies-Angels-Fransen" oder "Old Hollywood" - in den mannigfaltigen Frisuren der abgebildeten lokalen Schönheiten, It-Girls und Schauspielerinnen manifestiert sich sowohl die Why-not?-Beliebigkeit der liberalen Konsumkulturen als auch konkreter gesellschaftlicher Wandel, etwa in Gestalt eines unvermittelt ins Bild rückenden, klobigen Mobiltelefons als Accessoire zum Pixie Cut. Nicht zuletzt zeugen Gaechters Fotografien von einer Ära, in der das Gewerbe der Fotografie noch vom Geist des Professionalismus geprägt war. Keine Schnappschüsse, keine gesuchte Amateur-Ästhetik, kein strategischer Trash - Gaechters Bilder richten sich an eine Kundschaft, die nach Distinktion strebte, wie sie einst auch die Fotografie für sich beanspruchen konnte.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Fünf Finger Föhn Frisur
60,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Frisur ist dem Menschen, was dem Berg der Gipfel ist. Während sich Letzterer den Blicken oft vornehm im Wolkengewimmel entzieht, sind die Gipfel der Menschen fast immer sichtbar - gerade in jenen Breitengraden, die dem dauerhaften Einsatz von Haube, Hut und Kopftuch entsagt haben. Der Gestaltungsdruck, der auf der Menschen Häupter lastet, ist verständlicherweise immens. Ein Konvolut von Aufnahmen des Fotografen Peter Gaechter, die dieser für den Zürcher Coiffeur Elsässer Pour Dames anfertigte, zeugt von Wandel und Revivals der Haargestaltung in der Schweiz. Beginnend in den 1970er-Jahren, endend in den 90ern, versammelt die vorliegende Publikation Fotografien aus den sogenannten Zeigebüchern, die im Salon des Edelcoiffeurs auflagen und jeweils aktuelle Frisurentrends repräsentierten. Zu sehen sind aber nicht nur skulptural anmutende Schopfgebilde, die möglichst identisch auf den Köpfen der Kundinnen nachmodelliert werden sollten, sondern auch Indikatoren des Zeitgeists. Ob "Cold War Kids", "Punk", "Fünf-Finger-Föhn-Frisur", "70er-Charlies-Angels-Fransen" oder "Old Hollywood" - in den mannigfaltigen Frisuren der abgebildeten lokalen Schönheiten, It-Girls und Schauspielerinnen manifestiert sich sowohl die Why-not?-Beliebigkeit der liberalen Konsumkulturen als auch konkreter gesellschaftlicher Wandel, etwa in Gestalt eines unvermittelt ins Bild rückenden, klobigen Mobiltelefons als Accessoire zum Pixie Cut. Nicht zuletzt zeugen Gaechters Fotografien von einer Ära, in der das Gewerbe der Fotografie noch vom Geist des Professionalismus geprägt war. Keine Schnappschüsse, keine gesuchte Amateur-Ästhetik, kein strategischer Trash - Gaechters Bilder richten sich an eine Kundschaft, die nach Distinktion strebte, wie sie einst auch die Fotografie für sich beanspruchen konnte.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
We Are Many. Art, the Political and Multiple Tr...
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Verbier Art Summit ist eine internationale Plattform zum Diskurs in einem nicht-transaktionalen Kontext. Der gemeinnützige Gipfel bringt Vordenker und Schlüsselfiguren der Kunstwelt zusammen, um innovative Ideen zu generieren und den sozialen Wandel voranzutreiben. Dies ist seine dritte Publikationsreihe, die wichtige Erkenntnisse des Summit von 2019 verbreitet und den globalen Dialog über die politische Macht von Kunst verstärkt. We are Many. Art, the Political and Multiple Truths ist das Ergebnis vom Verbier Art Summit, der vom 31. Januar bis 2. Februar 2019 in Verbier, Schweiz stattfand. Das Thema des Verbier Art Summit and die dazugehörige Publikation wurden von Jochen Volz, dem Museumsdirektor der Pinacoteca de São Paulo, Brasilien, entworfen.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
We Are Many. Art, the Political and Multiple Tr...
15,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Verbier Art Summit ist eine internationale Plattform zum Diskurs in einem nicht-transaktionalen Kontext. Der gemeinnützige Gipfel bringt Vordenker und Schlüsselfiguren der Kunstwelt zusammen, um innovative Ideen zu generieren und den sozialen Wandel voranzutreiben. Dies ist seine dritte Publikationsreihe, die wichtige Erkenntnisse des Summit von 2019 verbreitet und den globalen Dialog über die politische Macht von Kunst verstärkt. We are Many. Art, the Political and Multiple Truths ist das Ergebnis vom Verbier Art Summit, der vom 31. Januar bis 2. Februar 2019 in Verbier, Schweiz stattfand. Das Thema des Verbier Art Summit and die dazugehörige Publikation wurden von Jochen Volz, dem Museumsdirektor der Pinacoteca de São Paulo, Brasilien, entworfen.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Gesellschaft ordnen
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Protestbewegungen und Demonstrationen haben seit Beginn des 21. Jahrhunderts allein schon durch ihre schiere Größe Schlagzeilen gemacht. Die Kontroverse um den G8-Gipfel in Heiligendamm, um den milliardenteuren Tiefbahnhof "Stuttgart 21" oder den Ausstieg aus der Kernenergie trieben Hunderttausende aus allen Schichten der Gesellschaft auf die Straße. Daneben sorgten aber auch immer wieder rechte Demonstrationen für Aufmerksamkeit, indem sie es verstanden, sich medienwirksam in Szene zu setzen. Herausgefordert, die Proteste zu kanalisieren und die herkömmlichen Instrumente formeller Sozialkontrolle anzupassen, kam die Föderalismusreform 2006 gerade recht. Seit dieser sind die Länder dazu befugt, eigene Versammlungsgesetze zu erlassen - davon haben sie bisher rege Gebrauch gemacht. Über die Bedeutung und Auswirkung dieser neuen Gesetze wird allerdings wenig öffentlich diskutiert - ganz anders als bei den Protestbewegungen. Gina Rosa Wollinger analysiert die Entwicklung des Versammlungsrechts in Deutschland am Beispiel Bayerns aus einer soziologisch-juristischen Perspektive. Sie hinterfragt, inwiefern der Wandel des Versammlungsrechts in Deutschland als Symptom und Auswirkung eines allgemeinen Wandels formeller Sozialkontrolle verstanden werden kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot